BahnhofsGespräche

Bad Belzig

Bahnhöfe sind Begegnungsorte.

Die SPD Bad Belzig möchte den Fläming Bahnhof nutzen, um den Bürgerinnen und Bürgern von Bad Belzig Gelegenheit zu Begegnungen mit politischen Themen und Personen von Bedeutung zu geben.

Hier finden Sie die  BahnhofsGespräche in unserem Bahnhof, die 2019 schon stattgefunden haben.

Das virtuelle BahnhofsGespräch der SPD Bad Belzig im April:

Eine neue Kita für Bad Belzig

Das Gespräch fand am Dienstag, 6.4 2021 um 19.00 – 20.30  Uhr als Zoom Konferenz statt.

Das Oberlinhaus stellte sein Konzept im Rahmen eines BahnhofsGesprächs der SPD Bad Belzig vor.

Die Entscheidung der Stadtverordneten fiel hinter verschlossenen Türen. Das Oberberlinhaus bekam den Zuschlag für eine sehnlichst erwartete zusätzliche Kita in Bad Belzig. Wir meinen, dass Eltern und die, die es werden wollen, wie letztlich alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt ein Recht darauf haben zu erfahren, wie unsere Kleinsten betreut und erzogen werden. Daher veranstalten wir am 6.4.2021 von 19.00 -20.30 Uhr ein virtuelles BahnhofsGespräch, in dem das Oberlinhaus seine Ideen und Konzepte vorstellt.

Judith Langner, Bereichsleiterin Kindertagesstätten und der Geschäftsführer der Reha Klinik Bad Belzig Herr Peters werden das Konzept vorstellen.

Moderation: Anne Baaske (SPD), Mitglied der Stadtverordneten Versammlung

Das virtuelle BahnhofsGespräch der SPD Bad Belzig im Februar 2021:

Arbeit in Zeiten von Corona

Das Gespräch fand am Dienstag, 9.2 2021 um 19 Uhr als Zoom Konferenz statt.

Wir leben in besonderen Zeiten. Lockdown, Home Office, Schul- und Kita-Schließungen, Kurzarbeit oder gar Arbeitslosigkeit, die Corona Krise hat unser Arbeits- und Familienleben voll im Griff. Wie gehen wir damit um? Wie werden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unterstützt ? was fehlt nach ? Wie geht es nach Corona weiter?

All dies und auch ihre Anregungen wollen wir miteinander diskutieren.

Als Referent besucht der Landesvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Christian Hoßbach.
Unsere  Bundestagskandidatin Sonja Eichwede wird ebenfalls als Gast anwesend sein.

Quelle: DGB Berlin-Branndenburg
Quelle: Sonja Eichwede

Die SPD Bad Belzig nahm am 9.12. 2020 um 19.00 Uhr BahnhofsGespräche in digitaler Form wieder auf

Wirtschaftsminister Jörg Steinbach nimmt als Gast teil

Es ist gut ein Jahr her, dass die SPD das letzte BahnhofsGespräch machen konnte. Damals war der spätere Parteivorsitzende  der SPD Norbert Walter- Borjans zu Gast. Die Corona Pandemie hat alle weiteren geplanten Treffen verhindert. Das soll sich jetzt ändern, und es geht um Corona.

„Auch und gerade in diesen schweren Zeiten, sind politische  Arbeit und ein politischer Diskurs notwendig“. erklärte der Ortsvereinsvorsitzende  Sven Schmidt.

„Deshalb laden wir zur digitalen Debatte über das Thema, das uns in den vergangenen  Monaten am meisten beschäftigt hat: Corona“ ergänzt sein Stellvertreter Ingo Kampf.

Auch Bad Belzig ist mittlerweile fest im Griff der Pandemie. Die Reha Klinik und einzelne Schulen sind hart betrofffen. Aber die Seuche breitet sich mittlerweile auch auf diffusen Wegen immer weiter aus. Die Kliniken sind nahe an der Kapazitätsgrenze; die Sorgen sind groß. Maskenpflicht, die Schließung von Restaurants und Sportstudios, Beschränkungen im Einzelhandel sind die Folge, um die Kontakte zu vermindern. Nur so kann die Ausbreitung des Virus eingedämmt werden. Am Horizont keimt aber auch Zuversicht durch neue Impfstoffe auf, die ein Ende der Pandemie versprechen.

Viele der aktuellen Maßnahmen sind umstritten. Einige halten sie für zu schwach, andere für übertrieben. Manche, auch in Bad Belzig, leugnen grundsätzlich die Gefährlichkeit des Virus, halten das ganze für eine Verschwörung der Pharmaindustrie. Es besteht also Diskussionsbedarf, zumindest für alle, die an Aufklärung und Inhalten interessiert sind. Daher hat die SPD den Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg Prof. Dr. Jörg Steinbach eingeladen, um mit ihm über den weiteren Weg durch die Corona Krise zu reden.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie

Wie geht es weiter mit der brandenburgischen Wirtschaft in dieser Krise?

Müssen wir uns auf weitere Beschränkungen einstellen? Oder verheissen die neuen Impfstoffe deren baldiges Ende?

Diesen Fragen wird sich der Minister stellen.

Das alles muss mitten der Krise, um unnötige Kontakte zu vermeiden, in digitaler Form über eine Videoplattform erfolgen. Die SPD macht den Zugang so leicht wie möglich. Jede und jeder, der über ein Endgerät (Laptop,Handy,Tablet) mit Kamera verfügt, kann sich über unten stehenden LInk zuschalten und an der Debatte teilnehmen.

„Wir werden dabei sein“, war die spontane Reaktion unserer Fraktion in der SVV und unseres Landtagsabgeordneten Günter Baaske. Darüberhinaus ist jede und jeder, der bereit ist zu diskutieren, herzlich eingeladen. Unser Videosystem läßt bis zu 100 Teilnehmer zu.

„Wir kommen auch“, kündigen unsere Sachkundigen Bürger in der SVV, Barbara Weigel, Wolfgang Biedermann und Jörg Breulman an.

Das dritte BahnhofsGespräch findet am 22.10 um 19.00 Uhr im Fläming Bahnhof Bad Belzig statt.

Thema: Pflege – was nun????

22. Oktober 2019, 19.00 Uhr im Fläming Bahnhof
Referent: Frank Grünert, Schauspieler und Regisseur des Theaterstücks „Dementia“

1. Teil: ¡Letztes Kapitel! – 45 Minuten Theater!

Eine sinnlich-theatralische Betrachtung über Demenz, Leben, Leiden, Freude und Tod mit Puppen und Poesie
Begleiten Sie den an Alzheimer erkrankten Michael und seine Familie von den ersten Anzeichen der Erkrankung, über die Diagnose bis in das letzte Jahr. (Frank Grünert – Stadt- und Burgtheater Bad Belzig)

2. Teil: Gespräch

Gesprächspartner:
Sylvana Kropstat, ev. Diakonissenhaus, Beratungszentrum Bad Belzig
Anne Baaske, Stadtverordnete, Geschäftsführerin AWO-Landesverband Brandenburg

Frank Grünert – Stadt- und Burgtheater Bad Belzig

Das zweite BahnhofsGespräch fand am 27.08.2019 um 19.00 Uhr im Fläming Bahnhof Bad Belzig statt.

 

Thema: Smart Village – So geht Zukunft

Referentin ist  Dr. Ursula Weidenfeld  von der Landesmedienanstalt Potsdam.

Die erfahrene Journalistin und Moderatorin wird insbesondere über die Rolle lokaler Medien im Zeitalter der Digitalisierung sprechen.

Dieses Thema hat vor dem Hintergrund des offenkundigen Zerfalls des bisher üblichen, auf Printmedien konzentrierten Lokaljournalismus und dem gleichzeitigen Aufstieg sozialer Netzwerke wie Facebook und Instagramm hohe Brisanz.
Wo tragen wir in Zukunft unsere lokalpolitischen Diskurse aus? Sind wir den Spielregeln und dem Datenhunger von Facebook und Co ausgeliefert oder gibt es Alternativen?

Antworten am 27.8.2019 um 19.00 Uhr im Fläming Bahnhof.

Das erste BahnhofsGespräch fand am 14.08.2019 um 19.00 Uhr im Fläming Bahnhof Bad Belzig statt.

 

Thema: Wie geht Klimaschutz regional?

Aus aktuellem Anlass neu: Ein BahnhofsGespräch mit dem brandenburgischen Wirtschaftsminister und weiteren Experten.

Klimaschutz ist ein wichtiges Thema – und in aller Munde. Mit der Fridays for Future-Bewegung werden Themen der Nachhaltigkeit gerade von jungen Menschen bewegt. Über mögliche Maßnahmen ins Gespräch zu kommen und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten, ist eine wichtige Grundlage für die Zukunftsfähigkeit unserer Region und darüber hinaus.
Prof. Jörg Steinbach (Minister für Wirtschaft und Energie) wird Stand der Energiewende und die grundsätzliche Notwendigkeit des Ausbaus der Windkraft zum Stand der Energiewende und der grundsätzliche Notwendigkeit des Ausbaus der Windkraft Auskunft geben.
Dazu wird Barbara Ral den Maßnahmenkatalogs des Klimaschutzkonzepts für den Landkreis Potsdam-Mittelmark vorstellen und es soll vor allem um die Möglichkeiten der Nutzung alternativer Energiequellen in unserer Region – insbesondere der Windkraft- gehen.

Prof. Jörg Steinbach (Minister für Wirtschaft und Energie) wird Stand der Energiewende und die grundsätzliche Notwendigkeit des Ausbaus der Windkraft zum Stand der Energiewende und der grundsätzliche Notwendigkeit des Ausbaus der Windkraft Auskunft geben.

Dazu wird Barbara Ral, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Potsdam-Mittelmark, den Maßnahmenkatalogs des Klimaschutzkonzepts für den Landkreis Potsdam-Mittelmark vorstellen und es soll vor allem um die Möglichkeiten der Nutzung alternativer Energiequellen in unserer Region – insbesondere der Windkraft- gehen.

Lutz Klauber
, Leiter der Planungsstelle „Regionale Planungsgemeinschaft Havelland-Fläming“